A. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Prävention und Sport gegenüber Verbrauchern bei online-Bestellungen

§ 1

Geltungsbereich und Anbieter

§ 1.1

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die Verbraucher (nachfolgend -Kunde-) online abschließen.

§ 1.2

Verbraucher im Sinne des Gesetzes und dieser AGB sind natürliche Personen, die mit uns in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. 

§ 1.3

Fernabsatzverträge sind Verträge, bei denen der Unternehmer oder eine in seinem Namen oder Auftrag handelnde Person und der Verbraucher für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel verwenden, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt.

§ 2

Abschluss von Verträgen

Der Vertrag kommt durch Angebot und Annahme zustande. Der Eingang der Bestellung wird online bestätigt. Der Vertragsinhalt ergibt sich aus den für die jeweilige Veranstaltung vorgesehen Vordrucken und den allgemeinen AGB.

§ 3

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Verbraucher im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind natürliche Personen, die mit uns in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie die Annahmebestätigung erhalten.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Prävention und Sport

Dr. Jens und Carolin Enneper

Kirchweg 2 a

D-50858 Köln

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: +49 (0)221-88 88 92-22
Fax: +49 (0)221-88 88 92-10

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 4

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Prävention und Sport auf dieser Website (im folgenden “Angebot”) und im Zusammenhang der im Fernabsatz erhobenen Daten auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder der Kunde in die Datenerhebung einwilligt.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Kunde das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

B. Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen

1. Information über Identität des Unternehmens und Kontaktdaten  

Prävention und Sport

Dr. Jens und Carolin Enneper

Kirchweg 2 a
D-50858 Köln

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: +49 (0)221-88 88 92-22
Fax: +49 (0)221-88 88 92-10

2. Information über Gesamtpreis und Preisberechnung sowie Versandkosten

Die Preise sind Gesamtpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.  

 3. Information über Kosten für den Einsatz des für den Vertragsabschluss genutzten Fernkommunikationsmittel

Für die Nutzung unseres Onlineangebotes und die Vornahme einer Bestellung entstehen keine weiteren Kosten, die über die bloße Nutzung Ihres Internetzugangs und die damit verbundenen Kosten sowie im Falle telefonischer Bestellungen oder Bestellungen per Fax über die damit verbundenen Kosten hinausgehen.

4. Information über die Zahlungsbedingungen

Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus § 3 der allgemeinen AGB.

5. Information zum Bestehen, zu den Bedingungen, den  Fristen und das Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechts 

Dem Käufer steht ein Widerrufsrecht zu, wenn er Verbraucher ist. Informationen zum Widerrufsrecht und die Musterwiderrufsbelehrung ergeben sich aus § 3 dieser AGB.

C. Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

1. Informationen über das Zustandekommen eines Vertrages

Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt nach Maßgabe des § 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers zustande (siehe oben).

2. Informationen über Speicherung des Vertragstextes und Zugangsmöglichkeit des Kunden bei Abschluss online

Der Vertragstext wird gespeichert. Sie können die allgemeinen Vertragsbedingungen jederzeit auf unserer Internetseite unter dem Button AGB einsehen. Ihre konkreten Bestelldaten können Sie einsehen, wenn Sie sich beim Bestellvorgang registrieren und sich unter Mein Konto einloggen.  

D. Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Kurswesen

Lesen Sie bitte auch das KLEINGEDRUCKTE in Ihrem und unserem Interesse:
Hiermit wird zwischen Prävention und Sport Dr. Jens und Carolin Enneper, nachfolgend PrävSport genannt, vertreten durch Dr. Jens und Carolin Enneper u. dem Kunden folgende verbindliche Vereinbarungen getroffen, die für alle Dienstleistungen im gebuchten Kurswesen gelten. Alle Dienstleistungen unterliegen vollständig diesen Bedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert oder ergänzt wurden. Bei Vertragsabschluss werden die AGB’s mit der Unterschrift des Kunden anerkannt und sind somit rechtswirksam.

§ 1          

Leistungen / Trainingsmodalitäten

§ 1.1       PrävSport, verpflichtet sich, den Kunden im Rahmen des vereinbarten Trainings- u. Gesundheitscoachings nach bestem Wissen u. Gewissen zu beraten u. zu betreuen. Wenn keine andere Vereinbarung getroffen ist, kann das Trainings- u. Gesundheitscoaching nur durch den Kunden persönlich in Anspruch genommen werden. Die vereinbarte Coachingleistung versteht sich als zeitbestimmte, dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend § 611 BGB.

§ 1.2       Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen werden auf den dafür vorgesehenen Vordrucken entgegengenommen.

§1.3        Die Ziele u. Inhalte der einzelnen Kurse entnehmen Sie bitte den aktuellen Kursinformationen. Änderungen der Kursinhalte dienen ausschließlich der Qualitätssteigerung durch die Anpassung an neueste wissenschaftlich Erkenntnisse und praxisorientierte Notwendigkeiten.

§1.4        Mit der Buchung eines Kurses wird die Person innerhalb des Buchungszeitraumes Kunde von PrävSport. Diese Kunden genießen diverse Vorteile, wie z. B. vergünstigte oder kostenfreie Teilnahmen an diversen Veranstaltungen, die für aktuelle Kunden von PrävSport kostenfrei oder vergünstigt sind, werden entsprechend ausgewiesen.

§ 2

Haftung

§ 2.1       Eine Haftung für eine fahrlässige Pflichtverletzung der PrävSport oder eines Erfüllungsgehilfen wird ausgeschlossen mit Ausnahme der Verletzung von Kardinalpflichten oder für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und soweit die Betriebshaftpflichtversicherung nicht eintritt.

PrävSport haftet nicht über die Erbringung ihrer geschuldeten Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom Kunden mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecks.

§ 2.2       Nimmt der Kunde die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von PrävSport vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, so haftet PrävSport nicht für fahrlässiges Auswahlverschulden. Der Kunde handelt auf eigene Gefahr.

§ 2.3       Es besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung um etwaigen gesetzlichen Haftungsansprüchen des Kunden zu genügen.

§ 2.4       Der Kunde hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Gruppencoachings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.

§ 2.5       Damit PrävSport den Kunden bestmöglich unterstützen kann, hat der Kunde den Eingangsfragebogen (gesundheitlicher Indikations- oder Kontraindikationsbogen) so detailliert wie möglich auszufüllen. PrävSport betont ausdrücklich, dass bei bestimmten Indikationen grundsätzlich die medizinische Abklärung und ggf. das Einverständnis eines Hausarztes oder Facharztes notwendig ist. Zu den Indikationen, die der Kunde auf jeden Fall ärztlich abklären sollten gehören unter anderem:

Zustand nach abgelaufenem Herzinfarkt oder Schlaganfall, Verengung der Herzkranzgefäße (sog. Koronare Herzkrankheit (KHK))
Bestimmte Formen von Herzrhythmusstörungen
Gefährlicher Bluthochdruck (systolisch in Ruhe über 160 mmHg und/oder diastolisch in Ruhe über 95 mmHg)
Diabetes Mellitus Typ I und II
Zustand bei akutem oder postoperativem Bandscheibenvorfall
Tumorerkrankungen

Mit der Anmeldung zu einem unserer Kurse versichert uns der Teilnehmer, dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen. Der Kunde versichert, für die vereinbarte körperliche Aktivität, Training und Sport ausreichend belastungsfähig und beanspruchbar zu sein. In wichtigen Fällen hat er sich bei einem Arzt über seinen Gesundheitszustand sowie seine Belastungsfähigkeit und Beanspruchbarkeit für die vereinbarte körperliche Aktivität, Training und Sport abzusichern. Jede negative Abweichung vom gewohnten gesundheitlichen Zustand, jede Erkrankungsentwicklung, Erkrankung, Verletzung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. muss PrävSport bzw. seinen Erfüllungsgehilfen sofort mitgeteilt werden. Der Empfehlung PrävSport oder seiner Erfüllungsgehilfen, einen Arzt zu Rate zu ziehen, hat der Kunde Folge zu leisten.

§ 2.6       Im Rahmen der Informationen und Beratungen zu den Kursangeboten sowie während der Kursangebote können dem Kunden Empfehlungen zur Ernährung, Bewegung, körperlichem Training und Sport, zur REKOM-Maßnahmen und auch zu speziellen Überbeanspruchungs-, Verletzungsproblemen sowie zu Krankheitsbildern gegeben werden. Zur Regelung und Steuerung des Trainings werden dem Kunden auf der Grundlage der Gesundheits- und Trainingsanamnese Empfehlungen gegeben. Diese zielen zunächst auf die gesundheitliche Stabilisierung ab. Erst danach werden auf persönlichen Wunsch des Kunden leistungssportliche Kriterien berücksichtigt. Diese Empfehlungen basieren auf den vom Kunden gemachten Angaben und werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand gegeben.

§ 2.7       Bei der Umsetzung der Empfehlungen hat der Kunde auf eine entsprechende „Dosierung“, entsprechend der dargestellten Ausgangs-voraussetzungen u. des aktuellen Zustandes Rücksicht zu nehmen. Gezielte therapeutische Dosierungen der Belastung hat der Kunde einzuhalten.

§ 2.8       Wenn vor Beginn eines Kursangebotes oder einer Kurseinheit, während oder nach einer Intervention Schmerzen, körperliches Unwohlsein und Symptome für Infekterkrankungen auftreten, müssen Sie den Kursleiter (Coach) darauf hinweisen. Unter Umständen ist dann eine ärztliche Abklärung zwingend notwendig. Sollten Sie in dem ein oder anderen körperlichen oder/und psychischen Bereich Probleme haben oder über den Schweregrad eines gesundheitlichen Problems unsicher sein, dann kontaktieren Sie bitte vor der Kursanmeldung Ihren Haus-, Fach- oder Werksarzt. Jede Teilnahme an unseren Kursangeboten erfolgt auf eigene Verantwortung. Eine Haftung für Zwischenfälle bei der Umsetzung von Empfehlungen kann nicht übernommen werden.

§ 2.10     Sollte der Teilnehmer in den letzten 6 Monaten vor Kursbeginn keine „Medizinische Gesundheitsuntersuchung“ absolviert haben, dann empfehlen wir diese, einschließlich eines Belastungs-EKG`s, unbedingt.

§ 2.11     Alle Fragen zum derzeitigen/ bisherigen Gesundheitszustand und zu gesundheitlich relevanten Lebensumständen sind wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Alle Änderungen sind PrävSport und seinen Erfüllungsgehilfen sofort mitzuteilen.

§ 2.12     Kursinhalte und Kursgebühren können bei Sonderangeboten abweichen.

§ 3

Anmeldung und Zahlungsbedingungen

§ 3.1       Ihre Anmeldung wird von uns erst dann verbindlich bestätigt, wenn die Mindestteilnehmerzahl der jeweiligen Kurse erreicht ist. Der Kunde kann seine Anmeldung zurücknehmen, wenn seit der Anmeldung vier Wochen verstrichen sind. Nachdem wir Ihnen den Kursstart verbindlich bestätigt haben u. der Kursstart erfolgt ist, wird die Zahlung/Überweisung der entsprechenden Kursgebühren innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge fällig. Danach kommt der Kunde in Verzug. Es werden Verzugskosten, zzgl. einer Gebühr von 5,00 € erhoben. Solange die Rechnung nicht beglichen ist, besteht kein Anspruch auf weitere Betreuung. Spezielle Programme, die Sonderpreise beinhalten, werden gegen Vorkasse in Rechnung gestellt. Je nach Höhe der Gebühren kann eine Zahlung in mehreren Tranchen vereinbart werden. Auf Wunsch übersenden wir Ihnen eine Rechnung der Kursgebühren. Ein Anspruch auf die Kursteilnahme besteht erst nach Zahlungseingang der Kursgebühr. PrävSport behält sich vor, die Kurse bei Unterschreiten einer Mindestteilnehmerzahl abzusagen. Die Mindestteilnehmerzahl wird bei der Ausschreibung der Kurse mitgeteilt. Wird ein Kurs wegen Unterschreitens der Mindesteilnehmerzahl abgesagt, so erstattet PrävSport dem Kunden die bereits gezahlte Kursgebühr vollständig, wenn noch kein Kurs stattgefunden hat, anteilig entsprechend dem Verhältnis der durchgeführten zu den nicht durchgeführten Kursen.

§ 3.2       Für Kurse, die nach § 20 SGB V von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurse anerkannt sind, erhalten Sie nach Ablauf der Kurse eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage bei der KK.

§ 3.3       Die Überweisung der Gebühren erfolgt unter Angabe des Verwendungszweckes auf folgendes Konto:

Konto:     017 484 700            IBAN:      DE 97 3307 0024 0017 4847 00          
BLZ:         330 700 24              BIC:          DEUTDEDBWUP

Inhaber: Prävention und Sport           Verwendungszweck: KALS

§ 4

Sonstige Kosten

§ 4.1       Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten und/oder Trainingsinhalte des Kunden weitere Kosten (Eintrittsgelder, Platzmieten etc.), so sind diese vom Kunden zu tragen.

§ 4.2       Für die Übernahme aller Kosten für einen Arzt, Physiotherapeuten, Ernährungsberater o.ä., die zur ganzheitlichen Betreuung konsultiert werden, ist der Kunde in voller Höhe der Abrechnungsmodalitäten des jeweiligen Dienstleisters verantwortlich. Auf die mögliche anteilige Übernahme der Kosten durch gesetzliche Krankenkassen wird hingewiesen.

§ 4.3       Werden anderweitige Trainings- oder Dienstleistungen (z.B. Kinderbetreuung, Trainingsbetreuung auf Reisen etc.) in Anspruch genommen, so werden vorabgesonderte Tarife vereinbart.

§ 4.4       Kauft PrävSport im Auftrag des Kunden Produkte (Sportartikel etc.) ein, so bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung durch den Auftraggeber, Eigentum von PrävSport.

§ 4.5       Sobald ein Außentermin vereinbart ist, kann dieser wegen schlechtem Wetter nur von PrävSport abgesagt werden. Sobald keine Absage erfolgt, findet der Termin am vereinbarten Ort, zum vereinbarten Zeitpunkt statt. Der Kunde ist selbst für temperatur- und wetterangepasste Kleidung zuständig.

§ 5

Verhinderung und Ausfall

§ 5.1       Sollte die Durchführung einer Coachingeinheit aufgrund unvorhersehbarer Umstände (z. B. Sturm, Gewitter, Schnee- und Eisglätte) zu gefährlich bzw. unmöglich sein, findet die Trainingseinheit gegebenenfalls in geschützten Räumen statt oder wird nach Absprache abgesagt. Die Entscheidung über die Durchführung oder Absage wird grundsätzlich von PrävSport und seinen Erfüllungsgehilfen getroffen. Kurseinheiten, die der Kunde aufgrund von Urlaub, Krankheit, bzw. Verletzungen nicht wahrnehmen kann, können innerhalb der Kurszeiträume in anderen geeigneten Kursgruppen an den jeweiligen Kurstagen und Kursstandorten nachgeholt werden. Der Übertrag von Kurseinheiten in Nachfolgekurse ist nicht möglich.

§ 5.2       Der Rücktritt von einem gebuchten Kurs ist bis nach der ersten Kurseinheit möglich. Er ist dann unverzüglich schriftlich mitzuteilen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer die gezahlte Kursgebühr zurück, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 50,00. Danach ist keine Kostenerstattung mehr möglich. Sollte die Kursgebühr noch nicht überwiesen sein, werden von PrävSport auf jeden Fall € 50,00 Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Wenn in den Kursgebühren auch schriftliche Trainingsunterlagen (z.B. Trainingspläne) enthalten sind, werden die anteiligen Kosten für die ausgegebenen Trainingsunterlagen zusätzlich in Rechnung gestellt. Wenn der Teilnehmer im Verlauf eines Kurses wegen unaufschiebbarer Verpflichtungen, Unfall oder Krankheit ausscheiden muss und mehr als 75% der Kurseinheiten versäumt, dann wird die komplette Kursgebühr für einen Nachfolgekurs angerechnet. Eine Rückzahlung der Kursgebühren erfolgt nicht. Dem Kunden ist es gestattet, den Nachweis eines fehlenden oder geringeren Schadens zu erbringen.

§ 5.3       Fest gebuchte Termine zu diagnostischen Maßnahmen (z. B. Laktat-Leistungsdiagnostik, Haltungs- u. Bewegungsanalyse/RunningCheck sind immer verbindlich. Wenn diese Termine vom Kunden abgesagt werden, gilt folgende Regelung: Bei Absage bis 5 Tage vor dem Termin entstehen dem Teilnehmer keine Kosten. Bei Absage 4 Tage (=96 Std.) vor dem Termin berechnet PrävSport 50% der vereinbarten Gebühren. Bei Absage 3 Tage (=72 Std.) vor dem Termin berechnet PrävSport 60% der vereinbarten Gebühren. Bei Absage 2 Tage (=48 Std.) vor dem Termin berechnet PrävSport 70% der vereinbarten Gebühren. Bei Absage 1 Tag (= 24 Std.) vor dem Termin berechnet PrävSport 80% der vereinbarten Gebühren. Danach muss der Teilnehmer die Gebühren komplett bezahlen. Die bei Vereinbarung eines neuen Termins anfallenden Kosten müssen erneut berechnet werden. Dem Kunden ist es gestattet, den Nachweis eines fehlenden oder geringeren Schadens zu erbringen.

§ 6

Ersatzansprüche

§ 6.1       Bei einer kurzfristigen Trainingsabsage durch PrävSport können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden gutgeschrieben oder auf Wunsch erstattet.

§ 7

Datenschutz

§ 7.1       Die personenbezogene Daten des Klienten werden PrävSport und seinen Mitarbeitern gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

§ 8

Geheimhaltung

§ 8.1        Der Kunde verpflichtet sich, über etwaige Geschäfts- u. Betriebsgeheimnisse von PrävSport Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Rahmenvereinbarung hinaus. PrävSport hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainings- u. Betreuungsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Klienten Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Rahmenvereinbarung hinaus.

§ 9

Sonstige Vereinbarungen

§ 9.1       Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von Trainingseinheiten als verbindlich an, sofern diese beiderseitig bestätigt wurden. Dies gilt für alle verwendeten Kommunikationsmittel, wie Telefon, Fax oder E-Mail.

§ 10

Schlussbestimmungen

§ 10.1     Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.

§ 10.2     Sollte eine der vorgehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.

§ 10.3     Als Gerichtsstand wird Bonn vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland

Kontakt

Dr. Jens und Carolin Enneper
Prävention und Sport
Kirchweg 2 a
D-50858 Köln

Tel.: +49 (0)221-88 88 92-22
Fax: +49 (0)221-88 88 92-10
E-Mail: info@praeventionundsport.com
Internet: www.praeventionundsport.com

Ansprechpartner Prävention und Sport
Abteilungen: Gesunde Unternehmen, Akademie, Training / Coaching / Beratung

Jürgen Wicharz (Senior Consultant)
E-Mail: j.wicharz@praeventionundsport.com
Tel.: +49 (0)228-47 96 12 9

Ansprechpartner Kölner Ausdauer- & Laufschule


Jürgen Wicharz (Senior Consultant)
E-Mail: j.wicharz@praeventionundsport.com
Tel.: +49 (0)228-47 96 12 9
Mobil: +49 (0)179-12 44 84 9